Badsanierung

Sie möchten Ihr Bad modernisieren, können Sich aber noch nicht so richtig vorstellen, was da alles auf Sie zukommt? Dann sind Sie bei der Böttcher Haustechnik GmbH genau richtig. Mit unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Sanitärtechnik stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Referenzobjekte

1. Kosten

Die Kostenfrage ist ein nicht unwesentlicher Aspekt der Badplanung, welche vor allem zu Beginn eines Projektes schwer zu beantworten ist. Bei der Suche im Internet können Sie einen ersten groben Richtwert für den Quadratmeterpreis (€/m²) erhalten, jedoch sollten Sie Sich nicht vollends darauf verlassen.

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihr Bad nur renovieren oder gleich komplett sanieren lassen wollen. Eine Renovierung ist in erster Linie nur oberflächlich und bedeutet im Grunde nichts anderes als eine „Verschönerung des Bades“. Hierzu zählen z.B. der Austausch einzelner Badmöbel, Keramiken oder Accessoires sowie die farbliche Neugestaltung der Wände. Somit ist eine Badrenovierung die günstigere Alternative zur Sanierung und kostet Sie im Schnitt nur 1000 Euro (€) bis 5000 Euro (€).

Eine Badsanierung hingegen ist viel umfangreicher und greift tief in die Bausubstanz des Raumes ein. Dieser Umstand gestaltet die Kostenschätzung sehr schwierig, da die Höhe des Preises erfahrungsgemäß von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig ist.

Handelt es sich um einen Altbau oder einen Neubau? Badsanierungen im Altbau sind prinzipiell immer etwas teurer, da generell alle Rohre und Leitungen ausgetauscht werden sollten. Hinzu kommen meist unvorhersehbare bauliche Gegebenheiten wie Wand-, Decken-, und Fußbodenbeschaffenheiten, welche oft erst im Laufe der Bauphase spezifiziert werden können. In den meisten Fällen bedeutet dies eine Erschwerung der Arbeitsleistung, was letztlich eine Preiserhöhung unumgänglich macht.

Wie groß ist das Bad? Größere Bäder sind in den meisten Fällen immer teurer als kleinere, da sich aufgrund der größeren Quadratmeterzahl sowohl die Materialkosten als auch die Handwerkerleistung erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist natürlich auch die Qualität. Wünschen Sie Sich ein gehobeneres Ausstattungsniveau mit speziellen Materialien und hochwertigen Markenprodukten, eventuell sogar etwas Einzigartiges wie einen Waschplatz vom Tischler, der individuell für Sie gefertigt wird?

Sie sehen schon, es gibt einiges zu berücksichtigen, was für eine große Preisspanne der Umbauarbeiten sorgen könnte. In einfachen Worten gesagt: Lassen Sie Ihr Bad sanieren, sollten Sie mit mindestens 15.000 Euro (€) bis hin zu 70.000 Euro (€) rechnen. Wie hoch der Preis letztendlich sein wird, hängt von den oben genannten Faktoren und natürlich von Ihnen und Ihren Vorstellungen ab.

 

1.1 Kostensparen durch Eigenleistung

Wenn Sie Geld sparen wollen und dazu noch das nötige handwerkliche Geschick mitbringen, stellt es in der Regel kein Problem dar, wenn Sie die Demontage der einzelnen Sanitärgegenstände sowie den Abriss der vorhandenen Fliesen bzw. des Putzes selbst übernehmen. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass alle Elektro-, Trinkwasser-, Heizungs- und Gasinstallationen nur von geschultem Fachpersonal zurückgebaut werden dürfen, da sonst im Schadensfall die Versicherung nicht dafür aufkommt.

 

Eine weitere Möglichkeit, die von Kunden gerne genutzt wird um Kosten zu sparen, ist die Beschaffung der Badausstattung übers Internet. Diese Option erscheint auf den ersten Blick sehr verlockend, da die Preise im Netz meist um einiges günstiger sind als im Fachhandel. Jedoch birgt diese Variante zwei entscheidende Risiken. Zum einen handelt es sich bei diesen Preisen nur um den reinen Materialpreis, das heißt, dass auf jeden Fall zusätzliche Montagekosten anfallen, welche in den Firmenangeboten bereits inklusive sind. Zum anderen nehmen sich mittlerweile viele Handwerker - uns eingeschlossen - das Recht, bereitgestellte Sanitärartikel nicht zu montieren.

Weshalb ist das so?

Nun, die ausführende Firma muss nach dem Abschluss der Baumaßnahme auf das gesamte Bad - einschließlich Ihrer gekauften Artikel - eine Gewährleistung geben, das heißt, auch für Materialfehler, die das Unternehmen nicht zu verschulden hatte, könnten sie haftbar gemacht werden.

 

1.2 Förderung: KfW Zuschuss 455-B Altersgerecht Umbauen

Möchten Sie Ihr Bad barrierefrei umbauen lassen, so gewährt Ihnen der Staat einen einmaligen Zuschuss und das unabhängig vom Alter. So erhalten Sie bis zu 6.250 Euro (€) von der KfW für Ihre Badsanierung. Förderfähig sind dabei eine neue Raumaufteilung zugunsten der Barrierefreiheit, der Einbau einer bodengleichen Dusche sowie die Modernisierung von Waschbecken, WC und Bidet. Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne darauf an oder Klicken Sie auf den nachfolgenden Button:

2. Planung

Nachdem man den Entschluss gefasst hat sein Bad zu erneuern, beginnt für die meisten die aufregende Zeit der Vorfreude.  Mit vollem Elan stürzt man sich in die Planung seiner neuen Wohlfühloase. Man bestellt sich Kataloge, holt sich Inspiration im Internet und begibt sich vielleicht schon in die ein oder andere Badausstellung. Doch ebenso schnell kommt die Ernüchterung, denn die Entscheidungsfindung gestaltet sich aufgrund der großen Auswahl meist nicht so einfach, wie es zu Beginn erscheint. Was für ein Waschtisch? Welche Armaturen sollen es sein? Eine freistehende Badewanne oder doch lieber eine eingebaute? Was für eine Wandverkleidung? Fliesen oder doch lieber eine Designplatte? Schnell wird aus der anfänglichen Freude, Frust. Wir kennen das Problem und bieten Ihnen daher an, Ihr Bad mit einer modernen 3D Software zu entwerfen. Damit haben wir die einzigartige Möglichkeit, viele verschiedene Konzepte zu erstellen und das Beste für Sie herauszusuchen. Der Ablauf gestaltet sich dabei wie folgt:  

  1. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, vermessen Ihr Bad und besprechen die ersten Details.

  2. Anhand Ihrer Ideen und der gemessenen Raummaße erstellen wir ein Maßstabsgetreues 3D Modell.

  3. Den ersten Entwurf bekommen Sie dann vorab per E-Mail. Ihnen gefällt etwas nicht? Kein Problem! Wir ändern die Zeichnung so lange, bis Sie damit zufrieden sind. Sollte Ihnen der Zugang zu einem Mailprogramm nicht möglich sein, werden wir stattdessen mehrere Treffen bei uns in der Firma abhalten.

  4. Auswahl der Fliesen: So gut das 3D Programm auch ist, die Farben und Muster der einzelnen Wandverkleidungen können nie so detailgetreu dargestellt werden, wie sie in Echt wirken. Deshalb vereinbaren wir zum Abschluss einer jeden Badplanung einen separaten Termin in einer Bad- oder Fliesenausstellung.

  5. Sind alle Details geklärt, bekommen Sie von uns eine Ausführungszeichnung und Materialliste sowie ein Komplettpreis-Angebot, in dem wir alle geplanten Kosten und Leistungen übersichtlich aufbereiten.

Ihnen ist der Preis zu hoch oder Sie möchten sich noch weitere Angebote einholen? In diesem Fall berechnen wir Ihnen für die geleistete Badplanung 500 Euro. Entscheiden Sie sich schlussendlich doch für uns, ist die Planung für Sie kostenlos und der gezahlte Betrag wird verrechnet!

Beispiel Badplanung

3D Badplanung

Ausführung

3D Badplanung

Planung

3. Ausführung

3.1 Dauer

Ähnlich wie bei den Kosten ist eine Einschätzung der Dauer einer Badsanierung zu Beginn schwierig. Von der Planung bis zur Übergabe Ihres fertigen Bades sollten Sie mit ca. zwei bis drei Monaten rechnen. Die reine Ausführungszeit beträgt dabei drei bis sechs Wochen. Sie fragen sich vermutlich, wie so eine große Zeitspanne zustande kommt? Nun, maßgeblich dazu beitragen tut die Auswahl der Sanierungsunternehmen. Normalerweise benötigt man für eine Badsanierung mehrere Fachhandwerker - einen Heizungs- und Sanitärinstallateur, einen Trockenbauer, einen Elektriker, einen Fliesenleger und eventuell einen Maler. Das bringt gleich mehrere Probleme mit sich. Zum einen haben gute Handwerker meist eine Vorlaufzeit von mehreren Monaten bis sie verfügbar sind, was die Terminabsprache häufig sehr schwierig gestaltet. Zum anderen führen mangelnde Absprachen untereinander häufig zu Fehlern und Missverständnissen im Sanierungsablauf, was die Ausführungszeit zusätzlich verlängert. Deshalb empfiehlt es sich, die Sanierung mit einem Komplettbadanbieter wie uns - der Böttcher Haustechnik GmbH - durchzuführen. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand – so sparen Sie viel Zeit, Geld und Nerven. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Eine verkürzte Bauzeit, da keine Terminabsprachen mit unterschiedlichen Gewerken notwendig sind

  • Sie haben nur einen Ansprech- und Vertragspartner, der die Ausführung koordiniert

  • Ein besserer Kostenüberblick

 

3.2 Ablauf

Eine große Sorge, die viele Kunden vor der Sanierung umtreibt, ist die Frage nach dem anfallenden Staub und Schmutz. Dieser lässt sich zwar nicht gänzlich vermeiden, jedoch mit einigen Maßnahmen auf ein Minimum reduzieren. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass vor der eigentlichen Arbeit alle Durchgangswege mit Bautenschutzmatten ausgelegt, Staubschutztüren eingesetzt und empfindliche Gegenstände wie Heizkörper, Treppenläufe oder Möbel abgedeckt bzw. abgeklebt sind.

Die eigentliche Arbeit beginnt anschließend, mit der Demontage (Entkernung) des Badezimmers, das heißt: Alles muss raus! Die alten Sanitärgegenstände wie Waschtisch, Dusche, Badewanne, Toilette, Heizkörper, Armaturen und Möbel werden abgebaut, Wand-, Decken- und Bodenverkleidungen wie Fliesen oder Holz werden abgestemmt bzw. demontiert und im Anschluss daran fachgerecht entsorgt.

Anschließend sollten alle im Bad befindlichen Heizungs-, Sanitär- und Elektroleitungen ausgetauscht werden, auch wenn die Leitungen noch gut aussehen. Weshalb ist das so?

Nach DVGW Arbeitsblatt G 403 sollten Leitungen ausgetauscht werden, wenn sie Ihre technische Nutzungsdauer überschritten haben. Diese variiert von Werkstoff zu Werkstoff. Bei verzinkten Stahlleitungen sind es etwa 30 Jahre, bei Kupfer und modernen Verbundrohren sogar 50 Jahre. Doch ob eine Leitung noch funktionsfähig ist, hängt nicht alleine von der Nutzungsdauer ab. Auch die Trinkwasserqualität und die Lage der Leitung spielt eine entscheidende Rolle. Haben Sie beispielsweise zu wenig Kalk im Wasser (weiches Wasser), kann sich bei Kupferleitungen keine schützende Kalkschicht bilden, was zu Korrosion und schlussendlich zu einer verminderten Lebensdauer der Leitungen führt. Aufgrund günstigen Preises und seiner hohen Nutzungsdauer, wird bei Heizungsrohren oft unlegierter Stahl (C-Stahl) verwendet. Wenn dieser im Bereich des Estrichs verlegt und dabei nicht ausreichend durch eine Isolierung geschützt wird, reagiert er mit dem Wasser im Estrich und korrodiert. Folgen sind geplatzte Leitungen und Wasserschäden bzw. Schimmelbildung, die Sie schnell mehrere Tausend Euro kosten können.

Ein weiterer wichtiger Grund ist die Gewährleistung. Wir als Firma haften nach Fertigstellung immer für das gesamte Bad, also auch für Ihre alten Leitungen. Deshalb tauschen wir bei der Böttcher Haustechnik GmbH zu Ihrem und unserem Schutz prinzipiell alle Leitungen aus.

Sind alle Leitungen installiert, beginnen die Trockenbau- und Maurerarbeiten. Vorwände werden gestellt, Wände werden begradigt sowie verputzt und für die Fliesen vorbereitet. Anschließend wird das Bad abgedichtet, das heißt, der komplette Boden inklusive Duschbereich sowie Anschlüsse werden gegen die anfallende Feuchtigkeit geschützt. Nun beginnen die Fliesenarbeiten, wobei Sie noch einmal Einfluss auf die Fliesenanordnung (Fliesenraster) nehmen können. Sind alle Rohbauarbeiten abgeschlossen, beginnt die Fertiginstallation, das heißt sämtliche Sanitärgegenstände wie Dusche, WC und Waschtisch werden montiert und mit Silikon abgedichtet. Damit ist Ihr Bad fertig für die Abnahme, bei der Sie nochmals alle geleisteten Arbeiten nach eigenem Ermessen kontrollieren. Sie sind zufrieden? Super! Dann wünschen wir Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Bad.

Sie sind sich noch unsicher und haben weitere Fragen? Kein Problem! Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Beratungstermin bei uns in der Firmenzentrale oder bei sich zuhause. Wir erwarten mit Spannung Ihre Anfrage und freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen.  

Alle unsere Leistungen im Bereich Bad und Sanitär

Abrissarbeiten

Installationsarbeiten 

Sanitärarbeiten

Lüftungsarbeiten

Trockenbauarbeiten

Fliesenarbeiten

Silikonarbeiten

Elektroarbeiten

Spanndecken

barrierefreies Bad

3D Badplanung

Wir arbeiten ausschließlich mit Qualitätsprodukten

Viega
Geberit
Grohe
Hansgrohe
Villeroy und Boch
Kermi
Duravit
Keuco
Laufen
Hoesch